img1
img2
img3
img4
img5
img6

Begleithundetraining

Die Ausbildung des Hundes auf Alltagstauglichkeit steht hier im Vordergrund. Neben der Verkehrssicherheit wird auch die Sozialverträglichkeit und Unbefangenheit des Hundes in verschiedenen Alltagssituationen trainiert.

Die Begleithundprüfung ist die Grundlage für alle weiteren Sportarten.

 

 

 

Weiterlesen...

Obedience

Die Hohe Schule der Gehorsamsausbildung. Kontrolliertes Verhalten in verschiedensten Situationen und Distanzen, bei Fuß gehen, Sitz und Platz werden in Perfektion vom Hund ausgeführt. Zusätzlich werden Gegenstände aus unterschiedlichen Materialien apportiert. Ein Element beim Obedience ist die Geruchsidentifikation. Aus mehreren identischen Gegenständen muss der Hund dasjenige herausfinden, welches der Hundeführer berührt hat.

Weiterlesen...

Agility

Poker vor TunnelAgility ist eine Hundesportart, die Mensch und Tier sehr viel Koordination, Körpergefühl und schnelle Reaktion abverlangt.

Der Hund wird vom Menschen quasi in rasantem Tempo an unsichtbarer Leine durch einen Parcours geführt. Ein Sport, bei dem es um mehr geht, als den Hund über Hindernisse springen zu lassen. Ähnlich wie beim Springreiten muss der Hund durch Hörzeichen und Körpersprache gelenkt, einen Parcours möglichst fehlerfrei auf Zeit durchlaufen. Jeder Parcours ist anders. Es werden verschiedenste Geräte in einem Parcours aufgestellt. Hierzu gehören Hindernisse wie Reifen, Laufsteg, Slalom, Wippe, Tunnel und Sprunghürden.

Agility eignet sich für fast alle Hunderassen. Große und schwere Hunde sollten diesen Sport wegen der hohen körperlichen Belastung allerdings nicht ausüben.

Weiterlesen...

Stöbersuche

Dani 1Das Nasenarbeit für Hunde eine optimale und natürliche Beschäftigung ist, ist mittlerweile allseits bekannt. Das Stöbern aber hat bisher kaum bekannt erlangt, obwohl es ähnlichen Sportarten (z.B. Mantrailing, Fährtenarbeit, usw.) gegenüber einige Vorteile bietet.

 

 

Weiterlesen...

VPG-Sport

VPG bedeutet "Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde". Fährtenarbeit, Unterordnung sowie Schutzdienst sind die drei Elemente des Vielseitigkeitssports. Diese, wohl älteste Hundesportart kommt den Trieben und Veranlagungen der Hunde in der Breite wohl am nächsten. Neben Fährtenarbeit und Unterordnung ist die dritte Abteilung der Schutzdienst. Hier wird der Gehorsam des Hundes in Grenzsituationen überprüft. Es werden Situationen wie das Vereiteln von Fluchtversuchen, Bewachen eines Scheintäters und das Verhindern eines Überfalls trainiert.

 

 

 

 

 

Weiterlesen...